Sandra Anzi
Keramikatelier bon_anzi

 

Ich entwerfe und fertige Gebrauchskeramik und Objekte in Kleinserien. Meist in Porzellan gegossen mit transparenter Glanzglasur. Handgefertigt ist jedes Stück ein Unikat. An der Fachklasse für Keramikdesign Schule für Gestaltung in Bern habe ich 2006 abgeschlossen und danach das Bachelorstudium der bildenden Kunst an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Basel absolviert. Heute arbeite ich als freischaffende Keramikdesignerin Künstlerin unter dem Label Anzikeramik im Stellwerk am Vogesenplatz 1 in Basel.

Meine Vasen «nuanzi/nuance», welche ich im apartix anbiete, sind gedrehte «Un-Formen», aus Porzellan gegossen, mit transparenter Glanzglasur gebrannt bei 1260°C.

Diese gefässkeramische Tradition ist sehr alt und heute noch aktuell im Bereich des Kunsthandwerks. Beim Drehen auf der Töpferscheibe wird der glatten Aussenform viel Beachtung geschenkt und die Drehstruktur im Innern bleibt oft versteckt. Meine Idee für neuartige Vasen geht von der Formgebungstechnik des Drehens aus. Der Innenraum wird zur Aussenform «un-geformt», bis dass sich im Endprodukt die abgeschwächte Aussenform im Innern zeigt.

Alle Produkte von Sandra Anzi | bon_anzi

zur Liste