Kathrin Ritzi-Schaufelberger
Ritziporzellan

 

Glück muss nicht immer von Scherben kommen – im Gegenteil!

Ein einzigartiges Porzellangefäss bringt Charme und Freude in den Alltag. Schliesslich sitzen wir insgesamt zwei Jahre unseres Lebens am Esstisch. Da darf man schon etwas wählerisch sein, woraus man isst!

Dass ihre Berufslehre sie ausgerechnet zur Keramik führen würde, sei eher ein Zufall gewesen, erzählt Kathrin Ritzi-Schaufelberger. Nach ein paar Jahren als Reisende mit schnelllebigen Gelegenheitsjobs im Bereich Textverfassung war ihr nach Handfestem. So absolvierte sie die Lehre als Keramikerin und die Wahl kann keine wirklich schlechte gewesen sein, denn mittlerweile produziert Kathrin Ritzi seit vielen Jahren in ihrer eigenen Werkstatt im Thurgau.

Die bunten Gefässe der Keramikerin Kathrin Ritzi-Schaufelberger sind als Einzelstücke oder in Kleinserien mit Sorgfalt von Hand gearbeitet. In der Werkstatt von ritziporzellan wird das Material selber gefärbt und auf der Drehscheibe geformt. Es entstehen in der Gefässwand bunte Spiralbewegungen, die den Arbeitsprozess des Freidrehens widerspiegeln: Wellen, Linien, Schwünge, Flügel. Jedes Gefäss hat sein eigenes Leben, entstanden aus dem Zusammenspiel zwischen Zufall und Berechnung.

Wunderbar passt diese Lebendigkeit zu den schlichten Formen der Gefässe. Und noch etwas fällt auf: die Porzellangefässe von Kathrin Ritzi-Schaufelberger strahlen elegante Schlichtheit aus, einmal in der Hand fühlen sie sich durch die leicht raue Aussenwand wunderbar erdig an, so dass man sie gar nicht mehr hergeben will. Pures, fühlbares Handwerk eben!

Alle Produkte von Hand- & Kunsthandwerk,  Kathrin Ritzi-Schaufelberger | Ritziporzellan,  Nach Produzenten

zur Liste